Montag, 28. März 2011

Neue Ausstellung im Umweltbundesamt Dessau


Seit dem 22.03.2011 kann man im Umweltbundesamt Dessau am Wörlitzer Platz 1 eine neue Ausstellung besichtigen.

Zur Nachahmung empfohlen - Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit

Besichtigen kann man verschiedene Installationen und Bilder zu so aktuellen globalen Themen wie Recycling, Klimawandel und Endlichkeit der Energiereserven.


Bis zum 29.04.2011 kann man die Ausstellung in Dessau sehen. In dieser Zeit werden einige Ausstellungsführungen, insbesondere auch für Schulklassen, angeboten. So zum Beispiel am Dienstag, den 29.03.2011 und am Donnerstag, den 14.04.2011, jeweils um 10 Uhr.



Dessau ist nach Berlin und dem kleinen Ort Gartow im Wendland die dritte Station der Wanderausstellung. Weitere Stationen der Kunstausstellung werden in Deutschland unter anderem Ingolstadt, Pfaffenhofen und Neuburg an der Donau sein. Danach wird sie in Kooperation mit dem Goethe-Institut in St. Petersburg und Athen zu sehen sein.



Die Ausstellung im Umweltbundesamt Dessau ist innerhalb der Öffnungszeiten für jeden frei zugänglich. Mo.-Fr. 6 - 22 Uhr, Sa. 6 - 16 Uhr, So. 8.30 - 16 Uhr.

Freitag, 25. März 2011

Am Alten Räucherturm - Dessau von oben

Bei schönem Wetter habe ich heute spontan den Alten Räucherturm in Dessau besucht. Er steht dicht an den Gleisen und wirkt von weitem etwas unscheinbar. Daran vorbeigefahren bin ich schon viele Male. Aber ich wusste nicht, dass er für alle frei zugänglich ist. Da ich erst seit einem Jahr in Dessau wohne, ist das nicht weiter verwunderlich. Aber es soll auch alteingessene Dessauer geben, die den Turm noch nie bestiegen haben. Die Aussicht von dort oben ist bei gutem Wetter so toll, dass ich bestimmt nicht zum letzten Mal dort oben war.

Der Alte Räucherturm in der Elisabethstraße in Dessau wurde am 15.11.2008 eingeweiht und der Öffentlichkeit als Aussichtsplattform übergeben. Früher war der Turm Teil der Feldschlößchen Brauerei, wurde als Brennereianlage und zuletzt von der Dessauer PGH des Fleischereihandwerks als Räucherturm genutzt. Das kann man auch heute noch riechen, wenn man den Turm betritt.

Blick zum Bahnhof Dessau


Die drei so genannten Y-Häuser in der Nähe des Dessauer Stadtparks


Kreuzung Elisabethstraße



Anhaltisches Theater

Der Turm wurde im Rahmen des Programms "Stadtumbau 2010" saniert und erhielt eine neue Außentreppe und bietet jetzt auf einer frei zugänglichen Aussichtsplattform in einer Höhe von knapp 25 Meter eine grandiose Rundumsicht über ganz Dessau und das Umland. Was so ein paar Höhenmeter ausmachen. Oben angekommen, kann man sich auf Bänken niederlassen. Auch ein Fernrohr ist dort installiert. Auf der breiten Metall-Brüstung ist eine Zeichnung der Gebäude eingelassen, die man beim Blick nach unten vor sich hat. So kann man sich sehr gut orientieren, Bekanntes entdecken und auch viel Neues kennenlernen.
Öffnungszeiten: Oktober bis März 9 - 16 Uhr, April bis September 9 - 21 Uhr, Eintritt frei

Mittwoch, 23. März 2011

Frühlingserwachen in Wörlitz - Bild Impressionen

Am 19. und 20. März 2011 fand das diesjährige Frühlingserwachen im Dessau Wörlitzer Gartenreich statt. Traditionell wird so die Tourismus-Saison am Wochenende vor dem Frühlingsanfang eröffnet. Auftakt und gleichzeitiger Höhepunkt war auch dieses Jahr der Festumzug am Samstagvormittag mit Vereinen, Kindergärten und Schulen aus Wörlitz, die bunt geschmückt durch die Straßen von Wörlitz zum Schloss zogen. Auf dem Frühlingsmarkt boten viele Händler und Gärtner ihre Ware an und zeigten farbenprächtigen Blumen-Arrangements. Auch das Wetter spielte mit. Bei strahlend blauem Himmel und frühlingshaften Temperaturen spazierten wieder Tausende von Menschen durch das Wörlitzer Gartenreich. Auch das 16. Frühlingserwachen in Wörlitz war wieder ein voller Erfolg.
.









Montag, 21. März 2011

Baustelle Kreisverkehr Sieben Säulen



Am 7. März hatten wir bereits an dieser Stelle über die Baustelle in Dessau Ziebigk berichtet. Alles sah so aus, als ob die Sperrung an den Sieben Säulen bald aufgehoben wird. Nach zwei Wochen hat sich dort nicht viel verändert. Der neugebaute Kreisverkehr an den Sieben Säulen in Dessau Ziebigk unweit der Meisterhäuser und Bauhaus ist immer noch für den Autoverkehr gesperrt. Eigentlich sollte dieser Knotenpunkt zum 16.03.2011 für den Verkehr freigegeben werden (siehe Dessauer Baustellenkalender).



Allerdings hat sich bis heute rund um die Sieben Säulen, trotz idealen Wetters, nichts getan. Immer noch stehen in den Straßen die Absperrungen und große Sandberge versperren die Zufahrt zur Kornhausstraße. Seit fast 10 Monaten müssen Anwohner und Pendler große Umwege in Kauf nehmen, um ins Zentrum von Dessau zu gelangen. Eigentlich ist die Arbeit dort getan, sollte man augenscheinlich annehmen. Einige Aufräumarbeiten sind noch zu erledigen und ein Baucontainer samt Dixi-Toilette müssen abtransportiert werden, dann könnte der Verkehr rollen. Wir rechnen jeden Tag damit, dass es endlich soweit ist.


Sonntag, 20. März 2011

Stadtumbau Dessau - Abrissarbeiten in der Flurstraße in Ziebigk



Seit kurzem gibt es in der Flurstraße im Dessauer Stadtteil Ziebigk eine riesige Freifläche. Der seit Jahren leer stehende Wohnkomplex mit ingesamt 90 Wohnungen wurde abgerissen. Nachdem die letzten Mieter 2003 aus den Wohnungen ausgezogen waren, standen dort ganze Wohnblöcke leer. Im Laufe der Zeit verfielen die Wohngebäude, die in den 1930er Jahren gebaut wurden, immer mehr. Kaputte Türen und Fenster, zugewucherte Hauseingänge - die Häuser wurden durch den Leerstand immer mehr zu Ruinen und waren kein schöner Anblick für Anwohner und Passanten.



Vor einigen Jahren war noch eine Sanierung des Wohnkomplexes geplant, die aber aus wirtschaftlichen Gründen nie zustande kam. Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung und des allgemeinen demografischen Wandels wäre eine Vermietung nicht garantiert gewesen. So wurden seit 2005 regelmäßig Anträge zur Abrissförderung gestellt. Der Rückbau von Wohnungen wird über das Programm Stadtumbau Ost gefördert und je zur Hälfte aus
Bundes- und Landesmitteln finanziert.



Jetzt wurde das Vorhaben endlich in die Tat umgesetzt und ein Dessauer Schandfleck unweit der Unesco-Welterbestätten Meisterhäuser und Bauhaus ist nun beseitigt. Die Anwohner in der Flurstraße und der umliegenden Straßen werden sich freuen, dass sie nicht mehr auf diese baufälligen Wohnblöcke schauen müssen. Die gewonnene freie Fläche wird wohl bald begrünt sein und bietet sich geradezu an, um hier einen kleinen Park mit Kinderspielplatz anzulegen.

Montag, 14. März 2011

Schloss Oranienbaum im Gartenreich Dessau Wörlitz

An diesem Wochenende, besonders am Sonntag, hatte der Frühling schon Einzug gehalten. Sonne und Temperaturen von 17 Grad ließen schon fast den (Vor)Sommer erahnen. Ein Ausflug nach Oranienbaum war angesagt. Das schöne Schloss und die barocke Gartenanlage hatten wir schon letztes Jahr mehrfach besucht. Hier ist es nie so überlaufen wie im nahe gelegenen Wörlitz.


Der englisch-chinesische Garten - übrigens der einzige seiner Art in Deutschland der noch erhalten ist - ist wirklich zu jeder Jahreszeit sehenswert. Highlight ist hier natürlich die frisch restaurierte fünfstöckige Pagode. Leider ist diese zurzeit nicht zugänglich. Führungen werden aber auf Anfrage veranstaltet. Besonders angetan bin ich immer wieder von den zierlichen Bogenbrücken, die an einigen Stellen über die kleinen Wasserläufe führen.

Die Renovierung des Teehauses im Garten ist noch nicht abgeschlossen. Bauzäune verbergen zum großen Teil noch den Blick auf das Gartenhaus, das komplett von Wasser umgeben ist. Was davon zu sehen ist, einschließlich des Daches, sieht sehr schön und farbenfroh aus.

Die Restaurierungsarbeiten am Barockschloss sind noch in vollem Gange. Ein Teil des rechten Flügels erstrahlt schon in neuer Pracht. Der Rest sieht noch ziemlich baufällig aus. Sollte das Oranienbaumer Schloss einmal fertig restauriert sein, wird es - zusammen mit dem Barockpark - ein Schmuckstück sein, welches einen Vergleich mit Wörlitz nicht scheuen muss.

Donnerstag, 10. März 2011

Frühlingserwachen im Gartenreich Dessau Wörlitz am 19. und 20. März 2011



Zum diesjährigen Frühlingserwachen laden die Stadt Wörlitz, die Kulturstiftung Dessau Wörlitz und der Gewerbeverein Wörlitz am 19. und 20. März ein. So wird bereits zum 16. Mal die Saison traditionell am ersten Wochenende nach dem Frühlingsanfang in Wörlitz eröffnet. Am kommenden März-Wochende finden Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr zahlreiche Veranstaltungen im Gartenreich Wörlitz statt. Auftakt-Veranstaltung und gleichzeitiger Höhepunkt ist am Samstag ab 11.00 Uhr der traditionelle Umzug durch die Wörlitzer Innenstadt bis zum Schloss. Ein Rahmenprogramm findet an beiden Tagen statt mit viel Musik, Führungen durch Schloss und Gartenreich sowie Gondelwettfahrten auf dem Wörlitzer See. Vorgestellt wird außerdem eine überdachte Gondel. Die Jungfernfahrt findet am 19. März um 13.30 Uhr statt. Vorführungen der Falknerei Wörlitz als Auftakt nach der Winterpause, eine Kellerführung im Schloss und literarische Spaziergänge durch das frühlingshafte Gartenreich runden das Kultur-Programm ab. Die St. Petri Kirche und der Bibelturm sind für Besucher geöffnet. Auch hier werden Führungen angeboten.





Ebenfalls am Sonntag, den 20.03.2011, findet das 5. Frühlingserwachen des Vereins Wallwitzburg Dessau e. V. statt. Ab 6.00 Uhr treffen sich Vereinsmitglieder und alle Interessierten in Dessau auf der Plattform der Wallwitzburg am Beckerbruch im Nordteil des Georgenpark zum gemeinsamen Singen und anschließenden Picknick mit mitgebrachtem Essen. Heiße Getränke werden vom Verein gestellt. Allerdings ist momentan der Zugang zur Dessauer Wallwitzburg gesperrt. Am Turm steht noch ein Baugerüst.



Montag, 7. März 2011

Baustelle "Sieben Säulen"



Seit nunmehr fast neun Monaten währt die Vollsperrung der
Puschkinallee (frei bis Kleiststraße), der Ziebigker Straße und der
Kornhausstraße rund um die Kreuzung "An den Sieben Säulen".
Seit dem 10. Juni 2010 geht hier fast nichts mehr für Autofahrer.




Aber auch nach dieser langen Zeit hat man sich an die enormen
Umwege über Gropiusallee und Ebertallee noch nicht gewöhnt.
Der einzig positive Aspekt dabei - so oft wie in den letzten Monaten
hat man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dessau - das
Bauhaus und die Meisterhäuser - noch nie betrachtet. Geplantes
Bauende für den Umbau der Kreuzung in einen Kreisverkehr war
der Dezember 2010.




Anfang des neuen Jahres wurden Ende Januar bei Temperaturen
über null kurzzeitig die Bauarbeiten wieder aufgenommen. Und
bei vielen Anwohnern keimte schon Hoffnung auf ... Bei fallenden
Temperaturen dann der Baustopp, der bis heute trotz des frühlingshaften
Wetters anhält. Aber das Ende ist in Sicht. Voraussichtlich noch bis
15. März 2011 bleibt es bei der Sperrung Kreisverkehr "Sieben Säulen".
Dann soll der Verkehr endlich freigegeben werden.

Sonntag, 6. März 2011

Winter und kein Ende ...


... genau vor einem Jahr. Da war Dessau im März tief verschneit. Das Wetter heute - strahlender Sonnenschein bei Plusgraden und Vogelgezwitscher. So kann es weitergehen.

Samstag, 5. März 2011

Dessauer Winter-Impressionen

Impressionen Winter 2011 im Ziebigker Georgenpark...





... und auch das war der Winter 2011 im Januar mit
Hochwasser an der Elbe.