Freitag, 25. März 2011

Am Alten Räucherturm - Dessau von oben

Bei schönem Wetter habe ich heute spontan den Alten Räucherturm in Dessau besucht. Er steht dicht an den Gleisen und wirkt von weitem etwas unscheinbar. Daran vorbeigefahren bin ich schon viele Male. Aber ich wusste nicht, dass er für alle frei zugänglich ist. Da ich erst seit einem Jahr in Dessau wohne, ist das nicht weiter verwunderlich. Aber es soll auch alteingessene Dessauer geben, die den Turm noch nie bestiegen haben. Die Aussicht von dort oben ist bei gutem Wetter so toll, dass ich bestimmt nicht zum letzten Mal dort oben war.

Der Alte Räucherturm in der Elisabethstraße in Dessau wurde am 15.11.2008 eingeweiht und der Öffentlichkeit als Aussichtsplattform übergeben. Früher war der Turm Teil der Feldschlößchen Brauerei, wurde als Brennereianlage und zuletzt von der Dessauer PGH des Fleischereihandwerks als Räucherturm genutzt. Das kann man auch heute noch riechen, wenn man den Turm betritt.

Blick zum Bahnhof Dessau


Die drei so genannten Y-Häuser in der Nähe des Dessauer Stadtparks


Kreuzung Elisabethstraße



Anhaltisches Theater

Der Turm wurde im Rahmen des Programms "Stadtumbau 2010" saniert und erhielt eine neue Außentreppe und bietet jetzt auf einer frei zugänglichen Aussichtsplattform in einer Höhe von knapp 25 Meter eine grandiose Rundumsicht über ganz Dessau und das Umland. Was so ein paar Höhenmeter ausmachen. Oben angekommen, kann man sich auf Bänken niederlassen. Auch ein Fernrohr ist dort installiert. Auf der breiten Metall-Brüstung ist eine Zeichnung der Gebäude eingelassen, die man beim Blick nach unten vor sich hat. So kann man sich sehr gut orientieren, Bekanntes entdecken und auch viel Neues kennenlernen.
Öffnungszeiten: Oktober bis März 9 - 16 Uhr, April bis September 9 - 21 Uhr, Eintritt frei

Keine Kommentare: