Sonntag, 4. September 2011

Tag des offenen Denkmals 2011 in Dessau

Auch in Dessau werden am 11. September 2011 wieder viele historische Bauwerke, Kirchen und Denkmäler ihre Türen für Besucher öffnen. 2011 steht der Tag des offenen Denkmals, der jährlich in der ersten Septemberhälfte deutschlandweit begangen wird, unter dem Motto " Romantik, Realismus, Revolution - das 19. Jahrhundert".
Mausoleum im Tierpark Dessau
So kann man beispielsweise das Mausoleum im Tierpark Dessau besichtigen, das Gebäude des Wörlitzer Bahnhofs direkt neben dem Umweltbundesamt zeigt eine kleine Ausstellung zur Dessauer Eisenbahngeschichte.

Wörlitzer Bahnhof am Umweltbundesamt Dessau
Das Weinberghaus im Großkühnauer Park beherbergt eine Naturschutzstation. Dort wird eine Foto-Ausstellung "Libellen in der Auenlandschaft" zu sehen sein. Der Turm der Wallwitzburg im Georgengarten kann bestiegen werden. Der Förderverein informiert vor Ort. Es gibt Kaffee und Kuchen.  

Wallwitzburg
In der Wasserstadt kann man die Villa Krötenhof besichtigen. Es finden Führungen statt und für das leibliche Wohl wird auch gesorgt sein. Die Roßlauer Burg öffnet die Ritterklause. Auch hier wird es Kaffee und Kuchen geben. Der Förderverein zeigt eine Ausstellung.

Kochhaus Dessau
Auch das Technikmuseum hat geöffnet. Dort kann die Ausstellung zur Technikgeschichte Dessau und zum Leben und Schaffen von Hugo Junkers besichtigt werden. Interessant ist auch ein Blick Blick ins Innere von vielen markanten historischen Bauten in Dessau, wie das Kochhaus in der Humperdinckstr. 16, der Schlachthof in Dessau-Nord, das Stadtarchiv, die Hauptpost oder das Brauhaus.

Alte Brauerei Dessau
Ebenfalls geöffnet sind zahlreiche Kirchen in Dessau und den umliegenden Stadtteilen.

Kirche in Großkühnau


Keine Kommentare: